11.03.2014

Spielbericht vom 11.03.2014

Erfolgreicher Start in die Rückrunde
Auftaktsieg des ASV gegen VfL Altenhagen

„Die neuen Bälle haben den Weg ins richtige Tor gefunden“, kommentierte Trainer Bastian Krämer den Rückrundenauftakt mit neuen Bällen, gespendet vom Friseursalon FÖNIX (separater Bericht darüber folgt). In einer zuweilen hitzigen Partie gewann der ASV verdient mit 4:2 gegen die Gäste aus Altenhagen und behauptet sich damit weiter unter den Top 5 der Liga.

Es war der erwartet schwere und robuste Gegner, auch wenn die ersten 15 Minuten durch den ASV bestimmt wurden. Gerade über die Flügel wusste die Mannschaft zu überzeugen. In der 7. Minute war es dann eine Flanke von Vitaly Frank, die vom Gegner per Kopf weitergeleitet wurde und etwa zehn Meter zentral vor dem Tor von Andre Schmidt volley im Tor versenkt wurde. Sein erster Treffer in dieser Saison. Doch wie schon so häufig in der Vorrunde erlebt, ließ die Konzentration der Mannschaft im weiteren Verlauf immer mehr nach und der VfL Altenhagen bestimmte das Geschehen. Vor allem die schnellen Spitzen der Gäste bereiteten immer wieder Probleme und sorgten für heikle Situationen. Die sich daraus bietenden Kontermöglichkeiten wurden teilweise fahrlässig vergeben. So kam es, wie es kommen musste. Altenhagen spielte den Ball nach einem Aufbaufehler des ASV schnell in die Spitze und Andreas Grochowski foulte den gegnerischen Stürmer im Sechzehner. Der zweite Strafstoß in diesem Spiel für den VfL. Der erste entstand auch aus einem Foul, wurde aber verschossen. Der zweite ging dann aber ins Netz, obwohl Marc Pilz fast noch dran war. Die Partie verflachte mehr und mehr. Für Aufregung sorgten in dieser Phase vor der Halbzeit nur einige fragwürdige Entscheidungen des ansonsten souveränen Schiedsrichters. Faßberg antwortete sportlich und markierte quasi mit dem Halbzeitpfiff erneut die Führung. Oliver Fronk konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen und legte den Ball zurück auf Dennis Lewe, der auf Höhe des Sechzehners stehend einschießen konnte. Eine etwas schmeichelhafte Pausenführung.

Die zweite Hälfte begann wieder mit einem Elfmeter. Maximilian Pabst wurde nach Zuspiel von Dennis Lewe im Strafraum der Gäste von den Beinen geholt und Andreas Grochowski verwandelte den fälligen Strafstoß sicher mit einem trockenen Flachschuss ins untere rechte Eck zum 3:1. Der ASV war nun wieder klar besser, ließ den Ball souverän durch die Reihen laufen und trug mehrere gut organisierte Angriffe vor. In dieser Phase standen die Gäste sehr tief und schienen konditionell nicht mehr mithalten zu können. Aus dem Nichts heraus brachten die Faßberger dann aber den Gast wieder unnötig ins Spiel. Ein Querpass landete am Fuß eines gegnerischen Spielers, der die sich bietende Chance nutzte und Marc Pilz keine Abwehrmöglichkeit ließ. Das Spiel wurde nun wieder ausgeglichener und noch einmal eng für den ASV. In der 83. Minute erlöste dann der eingewechselte Jan Ingwersen seine Mannschaft, als er eine Flanke von Oliver Fronk einköpfen konnte. Die Partie war nun entschieden. Die Gastgeber brachten die letzten Minuten über die Zeit und hätten durch Jonathan Ebert sogar noch erhöhen können, als dieser allein auf das gegnerische Tor zulief, den Ball aber nicht richtig traf.

Ein wichtiger und verdienter Sieg zum Auftakt, der aber noch einige Leistungsnachweise fehlen ließ. Im Ausblick auf die schwere Auswärtspartie am Samstag beim Aufstiegskandidaten TuS Bergen muss eine Steigerung her, wenn die Begegnung ausgeglichen gestaltet werden soll.

Es spielten:
M. Pilz – A.Schmidt - O. Fronk – V. Frank – C. Brune – S. Brune - A. Grochowski – F. Fertig – M. Pabst (46./ D. Schubert) – D. Lewe (64./ J. Ingwersen) – P. Schubert (87./ J. Ebert)

Tore:
1:0 A. Schmidt (7.); 1:1 (24.); 2:1 D. Lewe (45.); 3:1 A. Grochowski (49.); 3:2 (66.); 4:2 J. Ingwersen (83.)

Text: B.K. / J.S.

Nach oben...