22.03.2015

Bericht vom 22.03.2015

Erster Auswärtserfolg für den ASV am 22.03.2015 in Scheuen

Endlich auch mal ein sportlicher Dreier für die I.Herren auf fremden Platz. Da die Partie, aufgrund des Nichtantrittes des Gastgebers, in Hambühren quasi am grünen Tisch gewonnen wurde, war der Sieg beim SSV Scheuen nun der erste Auswärtssieg in der laufenden Saison.

Dabei geriet man, wie in der Vorwoche, erneut früh in Rückstand.Zwar war man von der ersten Minuten lang an spielbestimmend und konnte durch Tobias Reitzig die erste Möglichkeit nach 5 Minuten verbuchen, doch den Treffer erzielten die Gastgeber. Ein Freistoß von der linken Seite flog an Freund und Feind vorbei und landete auf der rechten Seite, wo der Gegner ungehindert zur erneuten Hereingabe kam. Nachdem der ASV den Ball nicht wegbekam nutzte der SSV kurzer Hand die Gelegenheit und schob aus kurzer Distanz zur Führung ein.Wenig später der nächste Rückschlag. T.Reitzig musste nach nur einer viertel Stunde verletzt das Feld verlassen und wird wohl die nächsten Wochen ausfallen. Spielerisch blieb Faßberg aber am Drücker und erarbeitete sich immer wieder Chancen. Nach Anspiel von Nicolas Mercier nutzte dann Fabian Rettig, aus abseitsverdächtiger Position, den sich bietenden Freiraum und markierte den verdienten Ausgleich. Faßberg blieb spielbestimmend und überzeugte Mitte der zweiten Hälfte mit tollen Kombinationen.Ein öffnender Pass von Sebastian Brune brachte dann wieder F.Rettig in aussichtsreiche Position, der erneut cool traf und damit im internen Torjägerrennen die alleinige Führung übernahm.Gegen Ende der ersten Hälfte waren die Faßberger dann aber im Glück.Ein klares Foul im Strafraum des ASV hatte neben der gelben Karte auch einen Strafstoß zur Folge. Doch der Scheuen Akteur wollte es wohl zu genau machen und setzte die Kugel an den Pfosten und so konnte man die Führung mit in die Pause nehmen. Die 2.Halbzeit startete wie erwartet mit aggressiven und engagierten Gastgebern.Doch Faßberg konterte gut und schnell. Der eingewechselte Manuel Ahrens setzte hierbei Dennis Lewe auf der rechten Seite in Szene, der noch einen Haken schlug und ins lange Eck passte. Das 1:3.

Der ASV spielte es nun clever, stand hinten ordentlich und konterte immer wieder gefährlich. Wie auch in der 57. Minute. Andreas Grochowski leitete weiter auf N.Mercier und der traf zum vorentscheidenden 4:1. A.Grochowski war dann auch der Schlusspunkt bestimmt. Mit einem direkt verwandelten Freistoß sorgte der Captain für den 1:5 Endstand und den verdientem Sieg.

"Das war phasenweise schon ganz gut heute, auch wenn wir lernen müssen die Konzentration durchgehend hochzuhalten.Außerdem stand uns heute auch das Glück ein wenig zur Seite.", sagte Bastian Krämer nach der Partie. Jetzt steht das Derby gegen Hermannsburg ins Haus, bei dem Faßberg als krasser Außenseiter antritt, hat man doch 6 Punkte Rückstand auf den drittplatzierten Ortsnachbarn, der klare Aufstiegsambitionen hat. "Ein ganz schwerer Gegner, mit vielen jungen Talenten. Da werden wir uns richtig reinhängen müssen wenn wir bestehen wollen, aber auch der TuS wird sich seine Punkte hart erarbeiten müssen.", blickte der Trainer auf das kommende Wochenende!

Es spielten:

M.Pilz, L.Bienek, O.Fronk (72. V.Frank), F.Rettig, A.Grochowski, S.Brune, M.Pabst, D.Lewe, T.Reitzig (15. M.Ahren), N.Mercier (82. D.Bolk), A.Schmidt

Tore:

1:0 (9.) C.Bartsch; 1:1 (17.) F.Rettig; 1:2 (21.) F.Rettig; 1:3 (51.) D.Lewe; 1:4 (58.) N.Mercier; 1:5 (86.) A.Grochowski

Nach oben...